Magische Reisen in fantastische Welten

on

(Werbung, unbez.) Die Ferien sind zu Ende, der ganz normale Wahnsinn hat uns wieder. Doch mit den passenden Büchern können wir uns einen Funken Abenteuer und einen Hauch von Magie mit hinüber in den Alltag retten. Heute möchte ich euch zwei fantastische neue Buchreihen vorstellen, die perfekt dafür geeignet sind.

© Biber & Butzemann

Mit dem “Weltenexpress” durch Europa

Eine magische Welt parallel zu unserer. Ein Teenager auf der Suche nach seiner Bestimmung. Ein wunderschöner alter Zug auf einer geheimnisvollen Reise. Klingt vertraut, oder? Tatsächlich hat “Der Weltenexpress”* durchaus Hogwarts-Charme. Doch die Geschichte, die Debütautorin Anca Sturm hier erzählt, ist eine völlig neue – und überaus spannende.

Flynn Nachtigal ist eine Außenseiterin, wie sie im Buche steht. Sie lebt mit ihren Geschwistern und ihrer überforderten allein erziehenden Mutter, die am Verschwinden des älteren Sohnes vor zwei Jahren zerbrochen ist, auf einem abgelegenen Bauernhof.

Flynn hat weder Freunde noch eine Zukunft, davon ist sie jedenfalls fest überzeugt. Jeden Abend sitzt sie an dem verlassenen Bahnsteig, an dem ihr Bruder Jonte, der ihr besonders nahe stand, zuletzt gesehen wurde. Die einzige Nachricht, die sie seit diesem Tag von ihm bekommen hat, ist eine kryptische Postkarte mit einem alten Zug darauf.

© Biber & Butzemann

Blinder Passagier im magischen Internat

Flynn staunt nicht schlecht, als eines Nachts genau dieser Zug an dem seit Jahren nicht mehr genutzten Bahnhof Halt macht. Ohne nachzudenken schleicht sie sich als blinder Passagier an Bord. Der “Weltenexpress”* entpuppt sich als magisches, reisendes Internat für besondere Kinder, die einmal eine wichtige Rolle in der Gesellschaft spielen werden. Offensichtlich hatte Jonte ein Ticket für diesen Zug. Seine Schwester dagegen wird schnell erwischt und nur vorübergehend geduldet. Trotzdem darf sie am besonderen Unterricht der Schule teilnehmen.

Während der “Weltenexpress”* durch ganz Europa fährt, sucht Flynn verzweifelt nach Hinweisen auf Jonte. Doch der scheint spurlos verschwunden zu sein. Dabei erhält Flynn unerwartete Unterstützung, trifft aber auch auf gefährliche Feinde. Stück für Stück kommt sie nicht nur den dunklen Geheimnissen an Bord näher, sondern auch sich selbst.

Mein Fazit: Ein wunderbar spannendes Buch für Leser ab 11. Aber auch für Erwachsene, die sich gern in magische Welten entführen lassen ist die Geschichte perfekt. Frisch erschienen bei Carlsen für 14,99 Euro. Leider dauert es noch rund ein Jahr, bis Teil 2 erscheint. In diesem Fall ist das eine sehr lange Zeit …

© Biber & Butzemann

Magische Momente mit der “Duftapotheke”

In Anna Ruhes aktuellem Abenteuer “Die Duftapotheke: Ein Geheimnis liegt in der Luft”* erleben wir mit der etwa 12-Jährigen Luzie ganz besondere Ferien. Alles beginnt mit einem Umzug, der Luzie weg von ihren Freundinnen in Berlin in eine kleine Stadt deutlich weiter westlich führt. Ihre Eltern haben dort preiswert eine alte Villa kaufen können – ein Traum für Luzies Mutter, die als Restauratorin eine große Schwäche für alles Historische hat.

Mit wenig Begeisterung beginnt Luzie, ihre neue Umgebung zu erkunden. Warum benehmen sich die Nachbarn so komisch? Was fasziniert Mats von nebenan so sehr an dem alten Haus? Warum lässt Gärtner Willem niemanden in das Gewächshaus, das auch auf dem Grundstück liegt? Und warum treffen immer noch Briefe für den Mann ein, der das Haus von 150 Jahren gebaut hat?

© Biber & Butzemann

Ein Duft von Gefahr

Die alte Villa birgt mehr als nur ein Geheimnis. Luzie ist fest entschlossen, sie alle zu lüften. Doch was sie gemeinsam mit Mats und ihrem kleinen Bruder Benno herausfindet, hätte sie sich in ihren kühnsten Träumen nicht vorstellen können. Es ist ein Geheimnis so dunkel, dass es nicht nur Luzie und ihre Familie, sondern die ganze Stadt in Gefahr bringt.

Das spannende Abenteuer für Leser ab etwa 9 Jahren ist wunderschön aufgemacht, mit stimmungsvollen schwarz-weiß Illustrationen. Erschienen ist “Die Duftapotheke” bei Arena für 12,99 Euro.

Meine Jungs und ich sind schon sehr gespannt auf den zweiten Band, denn es sind noch längst nicht alle Rätsel um die „Duftapotheke“* gelöst. Darauf müssen wir glücklicherweise nicht mehr lange warten: Am 21. September erscheint “Die Duftapotheke 2: Das Rätsel der schwarzen Blume”*. Auch diesmal wird es spannend. Auf der Suche nach dem Dieb der wertvollsten Zutat aus der Duftapotheke reisen Luzie und ihre Freunde nach Amsterdam.

© Biber & Butzemann

*Mit einem Kauf über diesen Link unterstützt du den Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.