Leseabenteuer am Meer

Auch wenn ich seit meiner Geburt in Berlin und Umland lebe, bin ich im Herzen ein Kind des Nordens, eine Moin-Sagerin aus Leidenschaft. Wen wundert es da, dass meine eigenen Bücher oft an Nord- und Ostsee spielen. Und natürlich lese ich auch gern Abenteuer von der Küste. Hier ein paar Tipps.

Das Hotel der verzauberten Träume

Weil Mama das Navi falsch programmiert hat, landet die Familie von Joelle und Lancelot nicht im Abenteuer-Feriendorf an der Nordsee, sondern im fast gleichnamigen Korbutz an der Ostsee. Glücklicherweise hat hier gerade das „Traumhotel“ von Rose Apfel eröffnet, und bietet der Familie kurzfristigen Unterschlupf. Aus einer Nacht werden zwei, drei, und immer mehr, denn schon bald möchte keiner mehr weg. Das Essen ist köstlich, die Eltern haben sich selten so gut erholt, die Kinder finden sofort einen Freud – und nicht zuletzt scheint das Traumhotel ein Geheimnis zu bergen, dem Joelle und Lancelot auf die Spur kommen wollen.

© Biber & Butzemann

Warum hängen in dem Zimmer unter dem Dachboden, das sie nicht betreten dürfen, hunderte von Traumfängern? Warum sieht Joelle in einer Vollmondnacht den ausgestopften Adler von der Rezeption quicklebendig über den Hof fliegen? Worum scheint Rose Apfel manchmal an zwei Orten gleichzeitig zu sein? Und warum klingelt das altmodische Telefon im Büro, obwohl es nicht angeschlossen ist? Die überraschenden Antworten auf diese Frage bringen Joelle ihrer eigenen Bestimmung näher und eröffnen den Geschwistern eine ganz neue Welt.

Wir haben die ersten beide Bände der Reihe, “Fräulein Apfels Geheimnis”* und “Anabells Tagebuch”*, verschlungen und ich kann sie guten Gewissens auch für Jungs ab 9 empfehlen. Wir freuen uns schon sehr auf das nächste Abenteuer im “Traumhotel”, das Ende April 2019 erscheinen soll. Offenbar ist auch noch mindestens ein vierter Band geplant. Erschienen sind die Bücher von Gina Mayer bei Ars Edition, ein Buch kostet 12 Euro.

Die Leuchtturm-Haie: Die Jagd nach dem Perlendieb

In einem für ein Kinderbuch ungewöhnlichen Setting spielt die Reihe “Die Leuchtturm-Haie”* von Gisa Pauly. Der Detektiv-Club von
Inga, Hannes und Emil trifft sich regelmäßig im Seniorenheim “Haus am Leuchtturm”. Ehrensache also, dass die “Leuchtturm-Haie” sofort die Ermittlungen aufnehmen, als immer mehr Bewohner des Heimes bestohlen werden.

Inga, Hannes und Emil haben schnell einen Verdacht: Barabas, der Neffe des Heimleiters verhält sich äußerst verdächtig. Doch um ihn überführen zu können, brauchen die Nachwuchs-Detektive Beweise. Gemeinsam mit Ingas Oma Rosella verfolgen sie den Dieb bis zum Nordsee-Rummel. In der Geisterbahn kommt es zum Showdown.

Der spannende Kinderkrimi mit sympathischen Helden – vor allem natürlich die supercoole Oma – ist im Arena Verlag erschienen und kostet 9,99 Euro. Ich empfehle das Buch ab 8 Jahren. Es gibt auch noch Band 1 “Oma Rosella und die geheime Seehundmission”* und seit Februar 2019 auch Band 3 “Die Beute der Strandpiraten”*, die kennen wir aber noch nicht.

© Biber & Butzemann

Die Schleifüchse und der falsche Geist

Ebenfalls ein Kinderkrimi – aber ganz anderer Art – ist das Internatsabenteuer von Gea Nicolaisen. Falk, Tristan, Dana und Anna-Livia lernen und leben aus unterschiedlichen Gründen im Internat Waldemars-Burg bei Schleswig. Auch sonst könnten die vier verschiedener kaum sein, nur die Neugierde eint die Siebtklässler. Und die ist geweckt, als sich um das Internat merkwürdige Ereignisse häufen, die, wie die “Schleifüchse”* schließlich herausfinden, von einem mit Stacheldraht umzäunten Gelände am Fluss auszugehen scheinen.

Mehr will ich gar nicht verraten, aber es wird spannend und auch ziemlich gefährlich. Wissen sollte man, dass das Buch, auch wenn das nirgends erwähnt wird, zu Beginn dieses Jahrtausends spielt, sonst wundert man sich vielleicht an der einen oder anderen Stelle, zum Beispiel darüber, warum Tristans Handy so eine Sensation ist und die anderen Kids keins haben. Ein lesenswertes Buch für Kinder ab 10 Jahren aus dem Verlag Monika Fuchs für 14,90 Euro.

© Biber & Butzemann

Die Nordseedetektive: Das geheimnisvolle Haus am Deich

Da die Künstler-Familie von Emma und Lukas chronisch knapp bei Kasse ist, kommt das Haus an der Nordsee, das Papa Mick von seinem Großonkel erbt, gerade recht. Beim Einzug stellen Kinder und Vater jedoch schnell fest, dass es mit einem Dach über dem Kopf nicht getan ist. Man braucht auch Wasser, Strom und einen gefüllten Kühlschrank. Da taucht eine reiche Dame auf, die den Großonkel – ein echter Detektiv – mit der Suche nach ihrem verschwundenen Mann beauftragen will. Für gutes Geld natürlich.

© Biber & Butzemann

Kurzerhand nimmt Mick den Auftrag an. Glücklicherweise finden die Kinder ein Buch, in dem der verstorbene Großonkel sein Wissen festgehalten hat. Gemeinsam beginnt die Familie zu ermitteln. Doch gleich bei ihrem ersten Auftrag geht einiges schief und nichts ist, wie es scheint…

Wir haben die Geschichte von Bettina Göschl in der Hörbuch-Variante* für 10,29 Euro (Buch für 8,99 Euro), gesprochen von Robert Missler und erstklassig umgesetzt, kennengelernt. Die Kinder und ich waren gleichermaßen begeistert. Die raffinierte Story und das besondere Helden-Team, bestehend aus einem überwiegend alleinerziehenden Vater und seinen cleveren Kindern, haben uns komplett überzeugt. Mehr davon, lieber Jumbo Verlag! Zum Glück gibt es offenbar schon fünf oder sechs weitere Teile.

* Affiliate Link zu Amazon: Mit dem Kauf eines Buches über diesen Link unterstützt du den Blog.

2 Kommentare auch kommentieren

  1. W. Bönisch sagt:

    Vor allem das Hörbuch hat mich richtig angefixt, allein schon das Reetdachhaus und die Stockrosen. Gutes Cover ist eben goldwert.

    1. Biber & Butzemann sagt:

      Das stimmt. Aber Achtung: erhöhtes Spannungslevel, nichts für die ganz Kleinen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.