Lesetipps: Die Wildnis vor der Haustür entdecken

Kann man diesen Pilz essen? Was sind das für Beeren? Von welchem Baum stammt dieses Blatt? Und was macht eigentlich der Fuchs, wenn es stürmt und regnet? Gerade der Herbstwald ist für Kinder faszinierend. Heute stelle ich euch drei Bücher vor, die Lust machen, die Natur mit allen Sinnen zu entdecken. Sie laden ein, Insekten mit der Becherlupe zu betrachten, den Vögeln zu lauschen, Spuren zu suchen oder am Moos zu schnuppern. Sie vermitteln Wissen und schulen die Aufmerksamkeit. Meine Jungs und ich können diese drei Neuerscheinungen sehr empfehlen:

© Biber & Butzemann

Für Mitmacher: Den Herbstwald erkunden mit dem Grüffelo

Ein schönes Mitmach-Buch für Kindergartenkinder und Erst-/Zweitklässler ist „Der Grüffelo Naturführer Herbst“* von Beltz & Gelberg  (5,95 Euro). Das handliche A5-Heft passt gut in jede Tasche oder in den Kinder-Rucksack und ist damit ein toller Begleiter für jeden Waldspaziergang. Das Büchlein lädt Kinder dazu ein, mal genauer hinzusehen und Ausschau zu halten nach interessanten Pflanzen und Tieren. Für jeden Fund können die Kleinen einen Aufkleber aus dem Heft neben das passende Foto kleben. Dazu gibt es viele kindgerechte Informationen und herbstliche Mal-, Bastel- und Beschäftigungsideen mit Naturmaterialien. Große Klasse!

© Biber & Butzemann

Für Erstleser: „So leben die Tiere: Der Fuchs“

Jungs interessieren sich oft weniger für die klassischen Erstlesebücher. Darum hat der Arena Verlag die neue Reihe „So leben die Tiere“* entwickelt. Hier erfahren Leseanfänger in kurzen, verständlichen Texten viel Spannendes über die heimischen Waldtiere. Gestartet ist die Reihe mit „Der Fuchs“* und „Der Igel“* (je 7,99 Euro ). Wir haben uns für die Füchse entschieden, weil wir die so niedlich finden und schon häufiger in der Natur entdeckt haben als Igel. Das robuste Hardcover-Buch ist sehr schön illustriert, die Informationen auf den rund 40 Seiten vielfältig. Am Buchende können die Kinder „Die Fabel vom Fuchs und dem Raben“ lesen. Und wie bei den anderen Arena-Erstlesebüchern gibt es ein Leseband mit einer Bücherbären-Figur als Lesezeichen. Von diesen Büchern würde ich mir mehr wünschen.

© Biber & Butzemann

Für Entdecker: „Die Wildnis vor deiner Haustür“

Ein wunderschönes Buch für tierbegeisterte Kinder zwischen 6 und 13 ist „Die Wildnis vor deiner Haustür“* aus dem Loewe-Verlag. Mein Großer kann stundenlang darin blättern und sein ohnehin schon enormes Wissen über die heimische Tierwelt erweitern. 170 Arten aus Garten und Wald werden in kurzen, informativen Texten und sehr schönen Fotos vorgestellt – von kleinen und großen Säugetieren über die unterschiedlichsten Vögel bis zu Insekten und Reptilien. Selbst Eltern lernen noch was dazu, oder wusstet ihr, dass der Eichelhäher – häufiger Gast in unserem Garten – zu den Rabenvögeln gehört? Oder dass die Grasmücke ein Vogel ist? Man kann auch prima nachschlagen, wenn die Kinder ein neues Krabbeltier entdeckt haben, ob das nun eine Zwerg-, Kugel-, Mauer- oder Kellerassel ist. 🙂 Darüber hinaus gibt es Tipps, wie man den eigenen Garten wildtierfreundlich gestalten kann. Für dieses hochwertige Hardcover (auch toll zum Verschenken!) finde ich die 16,95 Euro sehr angemessen.

© Biber & Butzemann

*Mit dem Kauf eines Buches über diesen Link unterstützt du den Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.